Sie befinden sich hier

17.03.2020 - 10:31 Uhr

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Rennerod

Hinweise der Verbandsgemeinde Rennerod zur aktuellen Coronavirus-Situation

Die aktuelle Situation aufgrund des Coronavirus stellt alle vor große Herausforderungen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod bittet alle Mitbürger/-innen ausdrücklich überlegt sowie besonnen in dieser Lage zu reagieren und nicht in Panik zu verfallen. Nur durch entschlossenes Handeln sowie die konsequente Einhaltung der einschlägigen Vorsichts-/ Hygienemaßnahmen lässt sich die Ausbreitung des Virus eindämmen.
Seitens der Verbandsgemeindeverwaltung wurden eine Reihe von präventiven Maßnahmen ergriffen, um den Verwaltungsbetrieb, die Arbeit im Bereich Wasserversorgung /  Abwasserbeseitigung sowie die Dienstfähigkeit der Feuerwehren der Verbandsgemeinde sicherzustellen.
Damit die Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod in der aktuellen Corona-Situation handlungsfähig bleibt, gelten ab sofort bis auf weiteres präventive Regelungen für den persönlichen Besuch von Bürger/-innen im Verwaltungsgebäude, Hauptstr. 55, in Rennerod. Alle Bürger/-innen sind aufgefordert zu prüfen, ob ein persönlicher Besuch in der Verwaltung unbedingt erforderlich ist. Gerne können die Bürger/-innen die Verwaltung telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Homepage www.rennerod.de ansprechen. Falls ein persönlicher Besuch zwingend erforderlich ist, wird um vorherige telefonische Anmeldung beim zuständigen Sachbearbeiter/-in gebeten. Dann kann ein Besuchstermin vereinbart werden. Wenn Bürger/-innen zum vereinbarten Termin in die Verwaltung kommen, sollen sie ausschließlich die Klingel am Haupteingang nutzen, damit ihnen Zugang gewährt werden kann. Der Seiteneingang am Neubau ist geschlossen. Sofern Bürger/-innen erkennbare Krankheitssymptome haben, ist ein persönlicher Termin in der Verwaltung nicht möglich. Für die Touristinformation der Verbandsgemeinde, Westernoher Str. 7a, in Rennerod gelten diese Regelungen in gleichem Maße.
Alle Turnhallen der Verbandsgemeinde, Kleinspielfelder, das Schulschwimmbad sowie das Steinsbergstadion in Rennerod bleiben bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen.
Alle Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde sind angewiesen, den reinen Übungsbetrieb mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres einzustellen, und sich ausschließlich auf den Einsatzbetrieb zu konzentrieren. Dies gilt auch für die Jugendfeuerwehren. (Weitergehende Informationen: www.ww112.de).
Der monatliche Seniorentreff der Verbandsgemeinde in Rennerod findet im April nicht statt. Ebenso ist der wöchentliche Deutschkurs für Ausländer / Flüchtlinge im Schwesternhaus Rennerod bis zum 30. April 2020 ausgesetzt.
Alle Veranstaltungen / Freizeiten der Jugendpflege von Stadt / Verbandsgemeinde sind bis zum 30. April 2020 ausgesetzt.
Wir bitten alle Bürger/-innen die Medien (Fernsehen, Radio, Zeitungen und Internet) zu nutzen, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Informationen der Verbandsgemeinde Rennerod werden unter www.rennerod.de eingestellt und sind dort abrufbar.
„Ich bitte alle Mitbürger/-innen für die derzeitigen Einschränkungen – und ggf. kurzfristig weitere erforderlich werdende Maßnahmen – um Verständnis und entsprechende Rücksichtnahme. Wenn wir in der Verbandsgemeinde Rennerod zusammenhalten, werden wir gemeinsam diese Krise meistern“, so Bürgermeister Gerrit Müller abschließend.

<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte