Sie befinden sich hier

Inhalt

Digitalfunkgeräte

Digitalfunkgeräte sind ein zentraler Bestandteil zur Kommunikation im Einsatz. Um den Einsatzerfolg zu garantieren ist es zwingend notwendig, dass Einsatzkräfte im Einsatz sicher kommunizieren können. Die Feuerwehren der VG Rennerod nutzen hierzu Digitalfunkgeräte. Diese Funkgeräte sind entweder fest installiert (FEZ, Feuerwehrfahrzeuge) oder tragbar ausgeführt.

 

Der Digitalfunk hat erst in den letzten Jahren Einzug gehalten, das System ersetzt in Zukunft den Analogen Funk (sog. 4-Meter Funk) komplett. In der VG Rennerod sind bereits jetzt schon alle Feuerwehren mit Digitalfunk ausgerüstet.

Folgende Heimatgruppen verwendet die VG Rennerod im Digitalfunk:

TMO: RP RENNRD F1

DMO: 308 F*

Weitere Informationen zum Digitalfunk gibt es im Internet auf dem BKS-Portal RLP.

Kontextspalte

Stichwort Digitalfunkgeräte

Als HRT (Handheld Radio Terminal) werden die Handsprechfunkgeräte bezeichnet.

MRT (Mobile Radio Terminal) bezeichnet ein Mobiles Funkgerät, dass in allen Fahrzeugen der Feuerwehr verbaut wurde.

 

Unter FRT (Fixed Radio Terminal) versteht man fest eingebaute Geräte. In der FEZ Rennerod werden 3 dieser Geräte betrieben.

Geräte mit Blauer Tastatur sind für die Fahrzeugführer bestimmt.

Die Rote Tastatur kennzeichnet das Gerät für den Machinisten. Es unterscheidet sich nicht in Funktionen und Programmierung von einem Standard HRT Funkgerät mir schwarzer Tastatur.

Da die VG Rennnerod bei Löschfahrzeugen mit fest verbauter Pumpe auf ein abgesetztes Digitalfunkgerät am Pumpenstand verzichtet hat, bekommt jeder Machinist sein "persönliches" HRT.

 

Die Gelbe Tastatur kennzeichnet ein Gerät mit Repeater Funktion. Ansonsten unterscheidet es sich nicht in Funktionen und Programmierung von einem Standard HRT Funkgerät mir schwarzer Tastatur.HRT Geräte mit Repeater Funktion sind auf dem ELW1 (2x) sowie dem HLF20/20 (1x) vorhanden.