Sie befinden sich hier

Inhalt


HDL im eingebauten Zustand.

Bei einem Hochdrucklöschsystem wird Löschwasser (und bei Bedarf Löschschaum) bei einem Druck von bis zu 100bar vernebelt so dass auch durch eine geringe Löschwassermenge ein effektiver Löschangriff geleistet werden kann.

Das System findet in jedem TSF anstatt einer Tragkraftspritze platz. Insgesamt werden 100 Liter Wasser und 20 Liter Schaummittel mitgeführt, die mittels eines 60m langen Schnellangriffsschlauchs abgegeben werden können. Die Schaumzumischung ist stufenlos zwischen 0%-6% verstellbar.

 


Kontextspalte

Stichwort Hochdrucklöschsystem

Das System ist damit perfekt geeignet für:

- Schnellangriff

- Entstehungsbrände

- Fahrzeugbrände

- Flüssigkeitsbrände

 

Die Verbandsgemeinde Rennerod hat als erste Verbandsgemeinde in Rheinland-Pfalz flächendeckend ein Hochdrucklöschsystem der Firma Rosenbauer angeschafft.