Sie befinden sich hier

Inhalt

Einsätze Feuerwehr VG-Rennerod

97Verkehrsunfall

Einsatzort:
L 299 Richtung Neunkirchen

Einsatzbeginn:
22.10.2020, 17:10 Uhr

Einsatzbericht

Die Feuerwehr wurde am Donnerstagnachmittag auf die L299 bei Neunkirchen/ Abfahrt Hüblingen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Die Lage stellte sich vor Ort wie folgt dar: Ein PKW war frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammengestoßen. Der PKW war mit einer Person besetzt, der Kleintransporter mit zwei Personen, - keiner der Fahrzeuginsassen war im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Fahrzeuginsassen des Kleintransporters waren leicht bzw. mittelschwer verletzt. Der Fahrer des PKW war derart schwerstverletzt, dass er trotz direkt eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle verstarb. Die Rettungsmaßnahmen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem DRK durchgeführt, außerdem sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle. Da für die Unfallaufnahme ein Gutachter angefordert wurde musste die Einsatzstelle durch die Feuerwehr ausgeleuchtet werden. Die Einsatzmaßnahmen endeten gegen 22 Uhr.

Insgesamt waren 49 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung von Wehrleiter Heinz-Werner Schütz im Einsatz.

Hier geht es zum Bericht im ww-kurier.

Hier geht es zum Bericht der Rhein-Zeitung.

Hier geht es zum Bericht im Presseportal.

Hier geht es zum Bericht des SWR.

zurück zur Liste

Kontextspalte